Vorsorgeauftrag

Was ist ein Vorsorgeauftrag?

Seit dem 1. Januar 2013 ist das neue Erwachsenenschutzrecht in Kraft (Artikel 360 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches, ZGB). Eine handlungsfähige Person kann eine natürliche oder juristische Person beauftragen, im Fall ihrer Urteilsunfähigkeit die Personensorge oder die Vermögenssorge zu übernehmen oder sie im Rechtsverkehr zu vertreten.

Sie muss die Aufgaben, die sie der beauftragten Person übertragen will, in einem so genannten Vorsorgeauftrag umschreiben und kann Weisungen für die Erfüllung der Aufgaben erteilen. Ein Vorsorgeauftrag muss (im Gegensatz zur Patientenverfügung) eigenhändig errichtet oder beim Notar (Amtsnotariat oder Rechtsanwalt mit notarieller Befugnis) beurkundet werden.

Das Internet ist voll von zahlreichen Mustern von Vorsorgeaufträgen. Natürlich können diese heruntergeladen werden. Diese Muster nehmen aber – wie der Name schon sagt – keine Rücksicht auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Personen und sind daher oft nur bedingt brauchbar.

Wir helfen Ihnen, Ihren ganz persönlichen Vorsorgeauftrag zu erstellen, der Ihre  Bedürfnisse abdeckt und – müsste er aktiviert werden – Ihnen eine Sicherheit bei Krankheit oder im Alter gibt.

Rufen Sie uns an, Tel. 044 558 90 30, schreiben Sie uns eine Mail an Kontakt@Begleitung-im-Alter.ch, benützen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns an Begleitung im Alter, c/o StarkPartner, Bünishoferstrasse 154, 8706 Meilen.